Therapieformen

Stresspunktmassage nach Jack Meagher

Verspannte Muskeln bereiten Schmerzen. Bei Pferden ist dies auch nicht anders. Muskelprobleme sind eine der Hauptursachen von Bewegungsproblemen der Pferde.

 

Jack Meagher erkannte, dass besonders an den Übergängen der Muskeln am Knochen (der sehnigen Befestigung) Probleme durch ein Missverhältnis zwischen Belastbarkeit und Belastung entstehen. Er entwickelte eine “Massagetechnik”, mit der die von ihm an 25 Punkten gefundenen Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur effektiv behandelt werden können. Diese Punkte sind bei allen Pferden annähernd gleich.

 

Nach einer gründlichen Untersuchung des Pferdes mit den Händen werden die gefundenen reaktiven Stresspunkte mit direktem Druck mit einem Finger oder der Faust behandelt und quer zur Faser gerieben. Hierdurch wird eine effektive Muskelentspannung erreicht.

Hinweis im Sinne des § 3 HWG:

Bei der hier vorgestellten Methode sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich-schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt sind.